Alltagsbilder | Personen | DDR Kaufhalle

DDR-Kataloge

Kataloge aus der ehemaligen DDR bieten in ihrer Funktion als Zeitzeugen interessierten Lesern der jüngeren Generation einen kleinen, aber originalen Einblick in den Alltag der DDR. Was gab es zu kaufen pder Katalog, worin bestanden die Unterschiede zu Produkten aus westlicher Produktion oder wie sahen die Preise aus.

In der Rubrik "Kataloge" stellen wir beispielsweise Versandhandel Kataloge des Konsum vor, für Modelleisenbahn Fans den VERO Katalog aus der DDR oder die berühmten GENEX Kataloge.


VERO Katalog Demusa

Über 60 Hochglanzseiten im Format A4 präsentieren in dem abgebildeten VERO Katalog das damalige Programm des Modelleisenbahn Zubehör Produzenten VERO mit detailierten Fotos und Beschreibungen in deutscher, englischer und französischer Sprache. Beworben werden für die Spurweiten H0, TT und N alles von Modell-Bahnhöfen, Tankstellen, Landschaften, Wirtshäusern bis hin zu LKWs, Bussen und vieles mehr. Die Modelleisenbahn Modelle im VERO Katalog orientieren sich überwiegend an realen Gebäuden oder Landschaften in der DDR. So wurde beispielsweise der Endbahnhof in Radebeul/ Ost-Radeburg originalgetreu nachgebildet. Die Modelle des VERO Sortimentes überzeugten durch ihre Authentizität, Detailgetreue und Nähe zu originalen Objekten. Viele Modelle aus dem VERO Katalog wurden als Bausätze geliefert. Dazu wurde vor der Artikelnummer mit einem "B" für "Bausatz" ergänzt.


GENEX Katalog

Der GENEX Katalog umfasste das Versandhandelangebot der Geschenkdienst- und Kleinexporte GmbH aus der DDR. Abgewickelt wurden Bestellungen über die Schweizer Palatinus GmbH. Zweck war die Versorgung der DDR Bürger mit westlichen Produkten, aber auch Produkten aus der DDR Produktion, welche schwer oder nur zu hohen DDR-Mark Preisen in der Deutschen Demokratischen Republik beziehbar waren. Verwande oder Bekannte in der BRD füllten die Bestellungen aus, bezahlten sie und die Ware ging an die Empfänger in der DDR. Oft hört man, in der DDR gab es keine Computer für das Volk, oder sie waren gar verboten. Der GENEX Katalog widerlegt zumindest dieses Gerücht. Denn über den GENEX Katalog war modernste PC Technik beziehbar. Auch Autos der Marke BMW, Motorräder mit über 200 Km/h, Fertighäuser oder Videokameras, die es in der DDR nicht im Laden für DDR-Mark zu kaufen gab. Bürger der DDR brauchten nur genügend Geld, das sie in D-Mark tauschten und ihren Bekannten oder Verwandten in der BRD zukommen ließen.


KONSUM Möbel-Katalog

Die Älteren Semester werden noch das Angebot des Konsum Versandhandel Katalogs aus Karl-Marx-Stadt (Heute Chemnitz) kennen. Der Konsum betrieb bis in die 70er Jahre ein Versandunternehmen. Über den Möbel-Katalog des Konsum konnten Bürger in der DDR sich mit ausgesuchten Produkten beliefern lassen, ohne das Haus zu verlassen. In diesem vogestellten Konsum Versandhaus Katalog aus dem Jahr 1962 geht es vorrangig um Möbel und Wohnzubehör.


Suche:
 Witze
 Preise in der DDR
 Abkürzungen
 Kleinanzeigen in der DDR
 DDR-Lexikon

 Bilder
 Texte & Dokumente
 Versandhandel Kataloge
 Persönlichkeiten

VERO DEMUSA Versandkatalog
DDR Konsum Versandkatalog 1962
GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
GENEX Versandkatalog 1989
GENEX Versandkatalog 1990
Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
Schulbuch Mathematik 1 Klasse
Schulbuch Mathematik 2 Klasse
Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
Vorschule
Preisliste Trabant Reparaturen
Betriebsanleitung Trabant 601
Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM
DDR Kochbuch Rezepte - Eine kulinarische Reise durch die DDR
Interhotels in der DDR
Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM
Strafprozessuale und taktisch methodische Grundfragen der Freiheitsentziehung

Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken


DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken


 Mensch Erich, ärgere dich nicht!